EMV – Elektro-Magnetische-Unverträglichkeit von Personen

Unzählige Menschen leiden an Strahlungsempfindlichkeit mit zum Teil extremen Folgen. Nervosität, Angst, Schlafstörungen, Verdauungsbeschwerden, Kopfschmerzen, Übelkeit und Gliederschmerzen am ganzen Körper – um nur ein paar mögliche Zustände zu nennen, für die kein Arzt einen Ursprung findet. Und doch ist in den letzten Jahren immer mehr zum Vorschein gekommen, was zumindest zu diesen Beschwerdebildern beiträgt: Für die modernen Frequenzmuster und Strahlungswellen, denen wir rund um die Uhr als menschlicher Organismus ausgesetzt sind, ist unser biologischer Organismus noch nicht entwickelt. Die biologische Anpassungsfähigkeit kommt dem immer schneller werdenden Rhythmus der Welt nicht hinterher. Global vernetzt sein und von überall auf der Erde kommunizieren zu können «gut und schön» – aber was sind die Folgen? 

biowaterworld europe beschäftigt sich schon lange mit harmonisierenden Frequenzen, die u.a. auch in unserer Biolight-Anlage zum Einsatz kommen. Wir forschen aber immer weiter, um EM-sensitiven Menschen einen großraumigen Schutz gegen schädlichen und krankmachenden Elektrosmog zu bieten. Im Rahmen dessen führen wir immer wieder Test-Studien durch, um einer Endlösung für Strahlenschutz näher zu kommen.

Test-Studie mit Laservorrichtung

Protokoll zum EMV – Test vom 04.05.2022 ab 9.30 h

Ich hatte an einer Testperson mit unserem „informierten“ Laser und der dazugehörigen Ausstattung, eines Amphorenaufbaus, einen besonderen Erfolg vermelden können: 

Eine weitgehende Aufhebung ihrer persönlichen EM-Unverträglichkeit im ganzen Haus. Daraufhin habe ich zuhause weiter geforscht, um diesen Wirkungsraum zu vergrößern.  Er kam nachweislich (mit Testpersonen) auf 100 m – später sogar auf einen 100 km umfassenden Sendebereich. Ich habe diese Schutztechnik weiterentwickelt, immer unter der Prämisse des gebietsvergrößernden Sendebereiches.

Test-Studie am 4.5.2022: Wir haben von Wilnsdorf-Rudersdorf aus in einer Konferenzschaltung von 2 elektro-hochsensitiven Personen eine Studie begonnen. Die 2 Personen waren zuhause in Neuburg/Donau und Regensburg. Folgende unterschiedliche technische Konstruktionen wurden nach je 3-5  Minuten Umstellung, mit individuell beschriebener Empfindung von Monika Wirth, Anita Sieburg und Christina Schmid, wie folgt dokumentiert:

1. Test: Nur der 786 nm Laser in Amphore

Anita Sieburg: leichter Kopfschmerz, Benommenheitsgefühl verstärkt

Christina Schmid: kühlen Kopf, ganz klar im Kopf

 

2. Test: 786 nm Laser in Amphore und  785 nm Laser an Stromnetz

Anita Sieburg: Kopfschmerz wird weniger, Schwere ist noch da, aber geringer, bessere Durchblutung, wärmere Füße + Hände

Christina Schmid: zuerst noch Druck verspürt, dann ganz frei, kühler Kopf, fühlt sich freier an

 

3. Test: 786 nm Laser in Amphore + Photonen-Lampe mit Kugel 

Anita Sieburg: keine wesentliche Veränderung, außer dass der Kopfdruck nachlässt. 

Christina Schmid: Körper wird wärmer, Kopf kühl, Nerven wackeln, Druck auf Seele / melancholische Verstärkung

 

4. Test: 786 nm Laser in Amphore und 532 nm Laser an Stromnetz

Anita Sieburg: im Schulter- und Nackenbereich Verspannung gelöst

Christina Schmid: angenehmer als bei 785 nm, Kühle im Kopf, Nerven wackeln nicht mehr so. Hat das Gefühl, dass was Gutes getan wurde.

 

5. Test: 786 nm Laser in Amphore, Biolight-Lampe vor 532 nm am   Stromnetz (Frequenz der DNA – Doppelhelix)

Anita Sieburg: unverändert, Kopfdruck und Benommenheit 

Christina Schmid: Körper ist heiß geworden, linke Schulter hat mehr weh getan

 

6. Test: nach Entfernen der Biolight-Lampe vor dem 532 nm Laser am Netz

Anita Sieburg: Kopfdruck und Benommenheit sind stärker geworden

Christina Schmid: leichte innere Unruhe ist wieder weg, deutlich besser.

 

7. Test: 786 nm in Amphore, 532 nm Laser rechts und 785 nm Laser links an Stromnetz

Anita Sieburg: Kopfdruck verstärkt, Übelkeit

Christina Schmid: Kopf und Körper kühl, Schulterschmerz ist etwas besser geworden.

 

8. Test: 786 nm in Amphore, 532 nm Laser links und 785 nm Laser rechts am Stromnetz

Anita Sieburg: Befinden ist schlechter geworden, Genick steifer und Kopfschmerz stärker

Christina Schmid: Schulter tut noch weh, Leichtigkeit, andere Schaltung (links/rechts) war besser. Ihr Hund sitzt entspannt auf der Couch. 

 

9. Test: 786 nm in Amphore, Laser von 532 zusätzlich mit in Amphore, 785 nm bleibt am Stromnetz

Anita Sieburg: Energie drückt zusammen, schwere Last auf Schultern und Nacken. Vielleicht etwas zu viel. Zuviele Versuche auf einmal

Christina Schmid: verspürt innere Unruhe. Ihr scheint es auch zuviel.

 

Beendet wurde diese Testreihe um ca. 11 h

Wilnsdorf, den 5. 5. 2022  Heinz E. Ihne



Magst Du immer auf dem aktuellsten Stand unserer Forschung und Neuentwicklungen bleiben? Dann melde dich für unseren Newsletter an.

Kein wöchentlicher Spam, versprochen! Du registrierst Dich nur für gelegentliche Emails damit wir in Kontakt bleiben.

Du möchtest mehr über unsere Produkte erfahren, eine individuelle Beratung oder gleich eine Biolight Aqua kaufen? Dann nimm über das Formular unten Kontakt zu uns auf und wir melden uns schnellstmöglich zu deiner Anfrage.